Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details

Gottsched, Johann Christoph: Briefwechsel...

Multi-volumed work

Gottsched, Johann Christoph: Briefwechsel

Historisch-kritische Ausgabe

On behalf of Sächsische Akademie der Wissenschaften zu Leipzig

Ed. by Döring (†), Detlef / Rudersdorf, Manfred

Band 4

1736-1737

Unter Einschluß des Briefwechsels von Luise Adelgunde Victorie Gottsched

Ed. by Döring, Detlef / Otto, Rüdiger / Schlott, Michael

In collab. with Menzel, Franziska

    230,00 € / $260.00 / £209.00*

    eBook (PDF)
    Publication Date:
    July 2010
    Copyright year:
    2010
    ISBN
    978-3-11-023293-6
    See all formats and pricing

    Overview

    Aims and Scope

    Die in Band 4 versammelten Briefe zeigen Gottsched auf dem Gipfel seines Ruhmes und seiner Anerkennung als Dichtungstheoretiker, Sprachwissenschaftler, Philosoph, Theaterreformer und Publizist. Wiederkehrende Themen in der Korrespondenz sind neben der Einführung des deutschen Sprachunterrichts an Gymnasien Fragen zur Dichtungstheorie, zur Übersetzung fremdsprachiger Bücher und zur Drucklegung von Werken Gottscheds und seiner Briefpartner. Zu einem großen, seine berufliche Existenz gefährdenden Problem wird für Gottsched zunehmend die Auseinandersetzung mit Vertretern der lutherischen Orthodoxie, von der die Briefe detailliert Zeugnis ablegen.

    Supplementary Information

    Details

    xlviii, 674 pages
    Language:
    German
    Type of Publication:
    Source Edition
    Keyword(s):
    Gottsched, Johann Christoph; Enlightenment

    MARC record

    MARC record for eBook

    request permissions

    More ...

    Reviews

    "Die fortschreitende Publikation des Briefwechsels Johann Christoph Gottscheds ermöglicht Einblicke in die intellektuelle Biografie dieser so produktiven und einflussreichen Figur der deutschen protestantischen Aufklärung, die das überkommene, nicht selten Züge einer Karrikatur tragende Bild nachhaltig revidieren."
    Johannes Bronisch in: Neues Archiv für sächsische Geschichte 82 (2011)

    "Wie in den vorangegangenen Bänden [...] besticht auch diese Ausgabe durch ihre instruktive Bearbeitung (Einl., Kommentare, Verzeichnisse), die editorische Sorgfalt und wissenschaftliche Kompetenz der Hrsg."
    Helga Brandes in: Germanistik Redaktion 2011, Band 52, Heft 1-2

    Comments (0)

    Please log in or register to comment.
    Log in