Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details

Bender, Sebastian

Leibniz’ Metaphysik der Modalität

[Leibniz's Metaphysics of Modality]

Series:Quellen und Studien zur Philosophie 130

    109,95 € / $154.00 / £100.00*

    eBook (PDF)
    Publication Date:
    October 2016
    Copyright year:
    2016
    ISBN
    978-3-11-045494-9
    See all formats and pricing

    Overview

    Aims and Scope

    Gottfried Wilhelm Leibniz’s theory of modality takes a special place within early modern philosophy. Leibniz analyzes the notions of possibility and necessity in much greater detail than his contemporaries. Sebastian Bender reconstructs the metaphysical foundations of this conception of modality and shows how closely intertwined it is with Leibniz’s rationalism and theism.

    Details

    xi, 279 pages
    Language:
    German
    Type of Publication:
    Monograph
    Keyword(s):
    Modality; metaphysics; philosophy of the early modern period

    MARC record

    MARC record for eBook

    request permissions

    More ...

    Reviews

    "In gut lesbarer Weise bietet B[ender].s Studie an jedem Punkt präzise Analysen und Rekonstruktionen im Austausch mit Gesprächspartnern der analytischen Philosophie und amerikanischen Leibnizforschung. [...] ein[en] exzellente[r] Einstieg in die Auseinandersetzung mit Leibniz‘ Metaphysik der Modalität. Bender spitzt die Probleme auf die Aporien von Leibniz‘ Theismus zu [...]"
    Ingolf U. Dalferth in: Theologische Literaturzeitung 142 (2017), 12, 1385-1387

    "Die Monographie [...] ist die erste systematische Arbeit in deutscher Sprache, die sich ausschließlich und detailliert mit der Theorie der Modalität bei Leibniz auseinandersetzt. [...] Die Lektüre der Studie ist [...] überaus gewinnbringend, was sowohl am klaren Aufbau wie auch der sprachlichen Schärfe des Autors liegt. Besonders überzeugend ist die Einbettung der Leibniz’schen Theorie in einen größeren Gesamtkontext (Spinoza, Descartes, aber auch David Lewis’ Theorie)."
    J. L. Propach in: ThPh 93 (2018), 269–3272

    Comments (0)

    Please log in or register to comment.
    Log in