Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details

Gion A. Caminada. Unterwegs zum Bauen

Ein Gespräch über Architektur mit Florian Aicher

Ed. by Aicher, Florian

BIRKHÄUSER

Trade Customers from UK and Eire- order print books via Marston Book Services trade.orders@Marston.co.uk UK Individual Customers samthornton@mare-nostrum.co.uk

    29,95 € / $34.99 / £27.00*

    Paperback
    Schweizer Broschur mit offener Fadenheftung
    Publication Date:
    August 2018
    ISBN
    978-3-0356-1540-1
    See all formats and pricing

    Overview

    Aims and Scope

    Gion Caminada ist weit über die Grenzen der Schweiz hinaus bekannt: als Architekt, der sein Schaffen aus dem Kontext entwickelt und diesem neue Impulse gibt – in der preisgekrönten Erneuerung seiner Heimatgemeinde Vrin, durch die Renaissance des Dorfes Valendas mit Gasthof und Gemeindesaal, mit den Bauten um das Kloster Disentis, die zu dessen Erneuerung beitrugen, oder durch vieles mehr. Seine Erfahrung gibt er als Professor für Architektur und Entwurf an der ETH weiter. Die Biennale Venedig 2018 präsentiert seinen Beitrag zur Architektur.

    In diesem illustrierten Interview erzählt er von seinem Weg zum Bauen, von alten Dörfern, vom Zusammenspiel mit engagierten Bürgern, und von den Ideen, die ihn in seinem Leben antreiben.

    Details

    20.2 x 12.5 cm
    160 pages
    44 Fig.
    BIRKHÄUSER
    Language:
    German
    Type of Publication:
    Specialist Text
    Keyword(s):

    More ...

    Reviews

    "Es gibt nicht viele Architekten, deren Werk und Leben noch zur Deckung kommen. Auch muss man nicht lange suchen, um jene Fachjournalisten aufzustöbern, die sich einer Sache wahrhaftig angenommen haben - deren Schreiben einen geistigen Ort hat. Die Rede ist vom Bündner Architekten Gion A. Caminada und seinem Allgäuer Dialogpartner Florian Aicher. [...] Kreisend fügt sich ihr gemeinsames Sinnen zu einer nachdenklichen Architekturlehre, die besonders gut gelingt, wo der Zitatenrucksack zugeschnürt bleibt und man „einen Zufall hat". Dort, wo Caminadas Bauten dem Gespräch Halt geben - und diese zu konkreten Manifesten werden."
    In: architektur aktuell 1/2 (2019), 149

    "Ein kleines Buch, das vieles zu denken gibt!"
    D.-J. Mehlhorn in: Deutsches Architektenblatt 10 (2018), 15

    "Wer nun verstehen will, wie der Sohn einer Bauernfamilie aus Vrin zunächst zum Tischler, dann zum Architekten und schließlich zur Symbolfigur für architektonisches Engagement und die Weiterentwicklung tradierter Bau- und Konstruktionsformen wurde, findet in „Gion A. Caminada. Unterwegs zum Bauen“ aufschlussreiche Hintergrundinformationen. [...] Dabei werden nicht nur interessante Aspekte im gebauten Werk des Architekten und Hintergründe zu Projekten beleuchtet, sondern für die Denkweise Caminadas ausschlaggebende Dinge benannt. [...] die Form der dialogischen Auseinandersetzung zwischen den beiden Gesprächspartnern ist hochgradig aufschlussreich. Wunderbar unterstützt wird das durch kleine Illustrationen und Fotografien, die wie grafische Anmerkungen den Text begleiten. Durch die kurze und fundierte Einleitung von Francois Burkhardt und die dem eigentlichen Gespräch vorangestellte Fotoserie von Petra Steiner wird das Buch schließlich angenehm abgerundet."
    David Kasparek in: Der Architekt 24.08.2018 http://derarchitektbda.de/landjaeger-und-strickbau/

    Comments (0)

    Please log in or register to comment.
    Log in