Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details

Kaczmarek, Ryszard

Polen in der Wehrmacht

[Polish People in the Wehrmacht]

Series:Schriften des Bundesinstituts für Kultur und Geschichte der Deutschen im östlichen Europa 65

DE GRUYTER OLDENBOURG

    39,95 € / $45.99 / £36.50*

    Hardcover
    36 z.T. farbige Abb.
    Publication Date:
    February 2017
    ISBN
    978-3-11-050158-2
    In Commission
    See all formats and pricing

    Overview

    Presents a neglected chapter in the history of the Second World War Includes many photographs

    Aims and Scope

    The so-called "German Peoples List" in Poland enumerated those segments of the Polish population recorded who met specific National Socialist categories. Being on the "German Peoples List" was a requirement for conscription in the Wehrmacht. The author draws on reports by contemporaries to vividly portray day-to-day wartime life for soldiers from Poland, their familial and political backgrounds, and the kinds of rejection they experienced.

    Supplementary Information

    Details

    244 pages
    DE GRUYTER OLDENBOURG
    Language:
    German
    Type of Publication:
    Monograph
    Keyword(s):
    Second World War; Soldiers of the Wehrmacht; Occupation of Poland by Nazi Germany
    Readership:
    Contemporary historians, scholars researching Eastern Europe

    request permissions

    More ...

    Reviews

    "Das besondere Verdienst der Studie von Kaczmarek ist es, daß er mit Hilfe von Zeitzeugenberichten alte Schablonen und Klischees aufbricht und eine differenzierte Sicht auf diesen schwierigen Fragenkomplex eröffnet. [...] Mit umfangreichen Anmerkungen zum Text, mit Tabellen und Verzeichnissen der Abkürzungen sowie der Ortsnamen und dem Bildnachweis sowie Quellen- und Literaturverzeichnis endet diese Entdeckungsreise auf ein mit Vorurteilen vermintes Terrain."Klaus Steinke in: Informationsmittel für Bibliotheken http://www.informationsmittel-fuer-bibliotheken.de/showfile.php?id=8488 "[...] ein sehr lesbares Buch, das mit einigen Mythen aufräumt und ein bislang ignoriertes bzw. tabuisiertes Thema erstmals konzise in den Blick nimmt. [...] Bücher wie dieses zeigen, wieso Geschichtswissenschaft auch im 21. Jh. eine wichtige gesellschaftliche Funktion haben kann."Stephan Lehnstaedt in: Zeitschrift für Ostmitteleuropaforschung 67/ 3(2018), 471-472

    More by Kaczmarek, Ryszard:

    Comments (0)

    Please log in or register to comment.
    Log in