Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details
New layout, powerful content!

Pschyrembel Klinisches Wörterbuch

[Pschyrembel Clinical Dictionary]

Founded by Pschyrembel, Willibald

Rev. by der Pschyrembel-Redaktion des Verlages

    49,95 € / $57.99 / £45.50*

    Hardcover
    267th updated edition
    Publication Date:
    September 2017
    ISBN
    978-3-11-049497-6
    See all formats and pricing

    Overview

    The leading medical reference work for clinical information: quality-assured, evidence-based, scientifically-grounded. All articles are written by medical specialists, editorially reviewed, and represent the latest state of medical knowledge.

    Aims and Scope

    The Pschyrembel: New layout, powerful content, reliable as ever! The leading medical reference work for initial clinical information: quality-assured, evidence-based, scientifically grounded. All articles are written by medical specialists, editorially reviewed, and represent the latest state of medical knowledge. Once again, the 267th edition is a must-have for the work of physicians, students, and health professionals.

    Supplementary Information

    Details

    Special Format cm
    xxii, 1998 pages
    Language:
    German
    Type of Publication:
    Reference Work
    Keyword(s):
    Medicine/Dictionary; Medical Education; Medical Studies
    Readership:
    Medicins, Students in Medicine, Nursing Staff, Medical Specialists, Pharmacists, Anyone with an Interest in Medicine

    request permissions

    More ...

    Reviews

    "[...] der Pschyrembel [kann] als erste Anlaufstelle für medizinischen Fachfragen dienen. [...] Ein großer Vorteil dieses Wörterbuches ist, dass die Ausführungen zu den einzelnen Stichworten oft nochmal unter verschiedenen medizinischen und praktischen Gesichtspunkten untergliedert sind und zahlreiche Abbildungen sowohl den Mediziner als auch Interessenten aus deren fachlichen Umfeld tiefgehend informieren. Die Erläuterungen schließen auch Informationen über Medizinprodukte und deren Anwendung ein. [...] Wer weiß schon was über Tumorendoprothesen? Der Frage den Pschyrembel!"
    Gert Schorn in: MPJ – Medizinprodukte Journal 25. Jahrgang (2018), Heft 1, S. 71

    "Das führende medizinische Nachschlagewerk, bietet Medizinstudenten, Ärzten, Pflegekräften und interessierten Laien eine verlässliche und überzeugende Informationsgrundlage zu allen medizinisch relevanten Fragestellungen und Problemen."
    Paul Kokott in: Zeitschrift für Allgemeinmedizin, 12/2017, S. 2

    "Größeren Bibliotheken mit ausgebautem medizinischen Fachbestand wird die Neuanschaffung empfohlen."
    Nieper in: ekz.bibliotheksservice IN 2017/49

    "Von „Aarskog-Syndrom“ bis „zytozid“, von der „Allergologie“ bis zur „Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde“ — das führende medizinische Lexikon und Nachschlagewerk für die klinische Erstinformation dient mit seinen kompakten und gesicherten Informationen als erste Anlaufstelle für medizinischen Fachfragen — auch für Pflegende: qualitätsgesichert, evidenzbasiert, auf wissenschaftlicher Grundlage."
    Die Schwester Der Pfleger 56. Jahrg. 12|17, S. 101

    "Von „Aarskog-Syndrom“ bis „zytozid“eignet sich das medizinische Lexikon und Nachschlagewerk weiterhin für die klinische Erstinformation und als erste Anlaufstelle für medizinische Fachfragen."
    Chirurgenmagazin Heft 86, Jahrgang 15, Ausgabe 4 - November 2017, S. 32

    "Das bewährte klinische Wörterbuch ist wichtige Anlaufstelle für medizinischen Fachfragen. Die Zuverlässigkeit und Qualität der Einträge wird durch mehr als 220 renommierte Autoren sichergestellt."
    In: Apotheken-Depesche 2017 Nr. 5, S. 26

    “Bewährte und jährlich aktualisierte Quelle für medizinisches Wissen‚ für Ärzte‚ Medizinstudenten und Fachpersonal.”
    In: Chirurgen Magazin 71‚5/2014

    "Jährlich auf dem neuesten Stand ist der Pschyrembel als bewährte Informationsquelle aus der täglichen Arbeit von Ärzten, Studenten, medizinischen Fachkräften und leitenden Mitarbeitern in sozialen Einrichtungen nicht mehr wegzudenken."
    H. H. Büttner in: Ärzteblatt Mecklenburg-Vorpommern 7/2015

    Comments (0)

    Please log in or register to comment.
    Log in