Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details

Bothe, Alina

Die Geschichte der Shoah im virtuellen Raum

Eine Quellenkritik

Series:Europäisch-jüdische Studien – Beiträge 41

DE GRUYTER OLDENBOURG

    119,95 € / $137.99 / £109.00*

    Hardcover
    Publication Date:
    December 2018
    ISBN
    978-3-11-055577-6
    See all formats and pricing

    Overview

    Aims and Scope

    Researching and remembering the history of the Shoah has shifted to the digital media. This study analyzes the implications and consequences of this digital turn. Using the concept of “virtual spaces of remembrance,” it formulates an original theoretical approach. The work focuses on the Visual History Archive, the most important digital archive of testimonials by survivors of the Shoah.

    Details

    23.0 x 15.5 cm
    viii, 491 pages
    DE GRUYTER OLDENBOURG
    Language:
    German
    Type of Publication:
    Monograph
    Keyword(s):
    Digital history; remembrance; theory of history; Holocaust

    request permissions

    More ...

    Reviews

    "Die Autorin zeigt elaboriert die Bedingtheit und Instabilität digitaler Interviews, indem sie herleitet und eingehend darstellt, wie sich diese Interviews gerade bei der Präsentation und Rezeption im "virtuellen Zwischenraum" verändern. Damit leistet sie mehr als eine herkömmliche Quellenkritik. Die Studie verweist immer wieder auf Potenziale, Grenzen und Herausforderungen dieser - wenn man es so nennen mag - fluiden Quellen für Wissenschaft und geschichtskulturelle Repräsentationen."
    Juliane Brauer in: H-Soz-Kult (26.04.2019), http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/rezensionen/2019-2-071

    Comments (0)

    Please log in or register to comment.
    Log in