Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details

Beck, Marina

Macht-Räume Maria Theresias

Funktion und Zeremoniell in ihren Residenzen, Jagd- und Lustschlössern

Series:Kunstwissenschaftliche Studien 189

DEUTSCHER KUNSTVERLAG

Trade Customers from UK and Eire- order print books via Marston Book Services trade.orders@Marston.co.uk UK Individual Customers samthornton@mare-nostrum.co.uk

    98,00 € / $112.99 / £89.00*

    Hardcover
    Publication Date:
    May 2017
    ISBN
    978-3-422-07384-5
    See all formats and pricing

    Overview

    Aims and Scope

    Maria Theresia war 1740 bis 1780 die erste und einzige Herrscherin der habsburgischen Erblande. Die Regentschaft einer Frau bedeutete eine Anpassung des Herrschaftszeremoniells und damit eine Änderung in der Verwendung der Raumfolgen. Vor diesem Hintergrund werden erstmals das Zeremoniell in der Wiener Hofburg sowie den Schlössern Schönbrunn, Laxenburg, Holitsch und Hof vergleichend untersucht und ihre Funktion als Residenz, Jagd- oder Lustschloss bestimmt. Dadurch können Aussagen über die Bauintentionen der Herrscherin gewonnen werden, die es erlauben, den häufig beschworenen Topos eines bevorzugten Lieblingsschlosses zu relativieren. Die vorliegende Untersuchung liefert damit eine wichtige Grundlage für die weitere Residenzenforschung.

    Details

    28.0 x 21.0 cm
    580 pages
    mit 80 farbigen und 180 schwarzweißen Abbildungen
    Language:
    German
    Keyword(s):

    More ...

    Comments (0)

    Please log in or register to comment.
    Log in