Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details

Hofmann, Werner

Daumier und Deutschland

Series:Passerelles 4

DEUTSCHER KUNSTVERLAG

Trade Customers from UK and Eire- order print books via Marston Book Services trade.orders@Marston.co.uk UK Individual Customers samthornton@mare-nostrum.co.uk

    12,00 € / $13.99 / £11.00*

    Paperback
    1., Aufl.
    Publication Date:
    February 2004
    ISBN
    978-3-422-06450-8
    See all formats and pricing

    Overview

    Aims and Scope

    Unter mehreren Gesichtspunkten betrachtet Werner Hofmann das Thema 'Daumier und Deutschland' sowie die Frage, welche Bedeutung Daumiers Werk heute für uns hat. Gleich zu Beginn steht eine überraschende Beziehung, die Alfred Rethel als möglichen künstlerischen Anreger Honoré Daumiers ausweist. Den fortwährenden Machtkampf zwischen Deutschland und Frankreich, aus dem 1870 der deutsch-französische Krieg hervorging, durchschaute Daumier als heuchlerisches Rollenspiel. Im zweiten Teil seines Beitrags widmet sich Hofmann der deutschen Rezeption Daumiers. Wie viele private Sammler sahen auch die Künstler in Daumier den Kämpfer für die Unterdrückten und Ausgegrenzten. Die Kunstkritiker indes, etwa Eduard Fuchs, Julius Meier-Graefe und Erich Klossowski, erinnern daran, dass Daumier darüber hinaus auch ein großer, revolutionärer Maler war.

    Details

    21.0 x 12.5 cm
    72 pages
    41 Fig.
    Language:
    German
    Keyword(s):

    More ...

    Comments (0)

    Please log in or register to comment.
    Log in