Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details

Kempf, Alfred / Martiny, Moritz / Rückert, Peter

Jakobskirche Urphar

Series:DKV-Kunstführer 188

DEUTSCHER KUNSTVERLAG

Trade Customers from UK and Eire- order print books via Marston Book Services trade.orders@Marston.co.uk UK Individual Customers samthornton@mare-nostrum.co.uk

    3,00 € / $3.99 / £2.50*

    Paperback
    Publication Date:
    October 2015
    ISBN
    978-3-422-02423-6
    See all formats and pricing

    Overview

    Aims and Scope

    An der höchsten Stelle Wertheims über dem Main liegt die Jakobskirche Urphar. Die romanische Chorturmkirche erlangte ihr heutiges Aussehen in mehreren Phasen, deren Ursprünge wohl noch vor der ersten Jahrtausendwende liegen. Bekannt ist die Kirche für ihre Fresken, die von einem als „Meister von Urphar“ bezeichneten Freskenmaler um 1300 erschaffen wurden. Die Darstellungen von biblischen Szenen stehen künstlerisch am Übergang zur Gotik und geben Einblick in die Glaubensvorstellungen ihrer Zeit. Eine Darstellung des Jakobus mit Pilgermuschel und Pilgerstab verweist darauf, dass Urphar mit seiner Furt über den Main auf dem Jakobsweg lag und die Fresken des Meisters als geistliche Anschauung für die Jakobspilger gedacht waren. Urphar wurde zudem 1297 dem Patronat des Apostels geweiht.

    Details

    17.4 x 11.6 cm
    28 pages
    mit 19 Abbildungen
    Language:
    German
    Keyword(s):

    More ...

    Comments (0)

    Please log in or register to comment.
    Log in