Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details

St. Aldegundis in Emmerich am Rhein

Reihe:DKV-Kunstführer 645

DEUTSCHER KUNSTVERLAG

Trade Customers from UK and Eire- order print books via Marston Book Services trade.orders@Marston.co.uk UK Individual Customers samthornton@mare-nostrum.co.uk

    2,50 € / $2.99 / £2.50*

    Broschur
    Erscheinungsdatum:
    September 2007
    ISBN
    978-3-422-02104-4
    Alle Formate und Preise

    Überblick

    Produktinfo

    Der heutige Bau der St. Aldegundiskirche wurde 1449–1514 anstelle der durch Brand zerstörten alten Pfarrkirche errichtet. Nach der Zerstörung Emmerichs im Zweiten Weltkrieg wurde sie weitgehend in den alten Formen wiederaufgebaut. Die Emmericher Pfarrkirche präsentiert sich heute als architektonische Sonderform, und zwar als Stufenhalle. Der Außenbau ist von dem Rot des Ziegelmauerwerks und dem quadratischen Westturm aus Tuff geprägt. Im Inneren tragen ebenfalls aus Formziegeln gemauerte Pfeiler die Arkaden zwischen den Seitenschiffen. Durch die weißen Wände und viele teils klar verglaste Fenster wirkt der Raum dennoch hell. Zum Inventar der Kirche gehören eine Vielzahl gotischer Heiligenfiguren aus Holz und eine Kopie des Columba-Altars Rogier van der Weydens.

    Details

    17,4 x 11,6 cm
    36 Seiten
    10 Abb.
    Sprache:
    Niederländisch
    Schlagwort(e):
    Emmerich; Reiseführer; Baudenkmal; Kunstführer; St. Aldegundis; Kunstgeschichte; Architekturführer

    Mehr ...

    Kommentare (0)