Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details

Dorn, Lydia Rosa

Diplomatenporträts der Frühen Neuzeit

Botschafter und Gesandte in der Malerei von Tizian über Van Dyck bis Aved

Series:Kunstwissenschaftliche Studien 193

DEUTSCHER KUNSTVERLAG

Trade Customers from UK and Eire- order print books via Marston Book Services trade.orders@Marston.co.uk UK Individual Customers samthornton@mare-nostrum.co.uk

    42,00 € / $48.99 / £38.00*

    Paperback
    Publication Date:
    July 2017
    ISBN
    978-3-422-07421-7
    See all formats and pricing

    Overview

    Aims and Scope

    Erstmals wird in vorliegender Publikation das Diplomatenporträt als eigene kunstwissenschaftliche Kategorie definiert. Bereits im 16. und 17. Jahrhundert etablierten europäische Regierungen ein Netzwerk ständiger diplomatischer Beziehungen. Damals wurde auch das Amt des Botschafters begründet. Mit Beginn der Frühen Neuzeit ließen sich Botschafter und Gesandte in ihrer Rolle als international agierende Diplomaten porträtieren. Diese Bildnisse sind eindrückliche Inszenierungen ihres Selbstverständnisses und Statusbewusstseins. Anhand von 25 ausgewählten Gemälden des 15. bis 18. Jahrhunderts sowie zahlreichen Vergleichsabbildungen führt die Autorin vor, wie sich Diplomaten im Verlauf der Zeit darstellten, welche Bildstrategien und Intentionen Künstler und Auftraggeber verfolgten. Dabei werden unerkannte Sinnebenen aufgedeckt und wichtige Meisterwerke der Kunstgeschichte neu interpretiert.

    Details

    24.0 x 17.0 cm
    264 pages
    mit 8 farbigen und 78 schwarzweißen Abbildungen
    Language:
    German
    Keyword(s):

    More ...

    Reviews

    "So bietet Dorns Untersuchung zwar keine Typologie des Diplomatenporträts, liefert aber unter konsequenter Zuhilfenahme von Quellen zu Biografie, Geschichte und Diplomatenwesen überzeugende Deutungen der Werke. Für die Porträtforschung leistet sie somit einen wichtigen Beitrag zur Markierung von Bildnisgruppen spezifischer Kontexte."
    Ludwika Lengert in: sehepunkte 18 (2018), Nr. 7/8 [15.07.2018], http://www.sehepunkte.de/2018/07/31323.html

    Comments (0)

    Please log in or register to comment.
    Log in