Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details

Bosse, Johann Ch. / Weibezahn, Ingrid / Bahnson, Karsten

Der St. Petri Dom zu Bremen

Series:DKV-Kunstführer 340

DEUTSCHER KUNSTVERLAG

Trade Customers from UK and Eire- order print books via Marston Book Services trade.orders@Marston.co.uk UK Individual Customers samthornton@mare-nostrum.co.uk

    3,00 € / $3.99 / £2.50*

    Paperback
    unveränderte
    Publication Date:
    September 2015
    ISBN
    978-3-422-02009-2
    See all formats and pricing

    Overview

    Aims and Scope

    Der St. Petri Dom zu Bremen hat eine lange und bedeutsame Geschichte. Als Sitz des Missionsbistums im frühen Mittelalter ging die Christianisierung Skandinaviens und der baltischen Völker von Bremen aus. Nach einem Brand wurde die Kirche als romanischer Bau im 11. Jahrhundert neu errichtet, welcher bis heute Maß und Struktur des Domes bestimmt. Im gotischen Stil wurde im späteren Mittelalter das Nordschiff umgestaltet und auch die Türme erhielten gotische Helme. Neben mehreren besonderen Orgeln, unter anderem einer Sauer- und einer Silbermann-Orgel, lässt sich im Innenraum auch eine kleine Kirchenmaus finden, die ein Steinmetz im 13. Jahrhundert auf dem Hohen Chor dargestellt hat.

    Details

    17.4 x 11.6 cm
    44 pages
    Language:
    German
    Keyword(s):

    More ...

    More by Weibezahn, Ingrid:

    Comments (0)

    Please log in or register to comment.
    Log in