Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details

Moritz, Thomas

Klosterkirche Wiebrechtshausen

Series:DKV-Kunstführer 640

DEUTSCHER KUNSTVERLAG

Trade Customers from UK and Eire- order print books via Marston Book Services trade.orders@Marston.co.uk UK Individual Customers samthornton@mare-nostrum.co.uk

    2,50 € / $2.99 / £2.50*

    Paperback
    Publication Date:
    September 2009
    ISBN
    978-3-422-02042-9
    See all formats and pricing

    Overview

    Aims and Scope

    Am Fuße des »Nonnbergs« liegt, in einem von der »Düne« durchflossenen Tal, knapp 4 km nördlich von Northeim, das heute als landwirtschaftliches Gut genutzte ehemalige Zisterzienserinnen-Kloster Wiebrechtshausen. Die Kirche St. Maria ist der älteste Teil des noch aus drei Bauten bestehenden mittelalterlichen Klosterkomplexes Wiebrechtshausen. Wie bei allen Zisterzienser-Kirchen ist der Hauptaltar der Jungfrau Maria geweiht. Es handelt sich hierbei um eine der letzten in Norddeutschland im Stil der Romanik gebauten Gewölbebasiliken. Vergleiche mit Bau- und Werkteilen, u. a. In Magdeburg, Halberstadt, Naumburg und Goslar, lassen eine kunstgeschichtliche Datierung ab 1209/14 bis 1220/30 zu.

    Details

    17.4 x 11.6 cm
    32 pages
    14 Fig.
    Language:
    German
    Keyword(s):

    More ...

    Comments (0)

    Please log in or register to comment.
    Log in