Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details

Silence. Schweigen

Über die stumme Praxis der Kunst

Hrsg. v. Beyer, Andreas / Le Bon, Laurent

Reihe:Passagen - Deutsches Forum für Kunstgeschichte /Passages - Centre allemand d'histoire de l'art 47

DEUTSCHER KUNSTVERLAG

Trade Customers from UK and Eire- order print books via Marston Book Services trade.orders@Marston.co.uk UK Individual Customers samthornton@mare-nostrum.co.uk

    48,00 € / $55.99 / £43.50*

    Broschur
    Erscheinungsdatum:
    März 2015
    ISBN
    978-3-422-07292-3
    Alle Formate und Preise

    Überblick

    Produktinfo

    Die klassischen Gattungen der bildenden Kunst zeichnen sich dadurch aus, keiner Klänge, keiner Stimme zu bedürfen. Doch gerade diese nonverbale Qualität lässt Kunstwerke zur Herausforderung für die an Sprache und Schrift gebundene Kunstgeschichte werden. Die Bezeichnung 'stumme Poesie' für Malerei oder Baukunst ist ein eloquenter Indikator für die kommunikative Wirkung von Ausdrucksformen, die an Sprache bemessen werden, aber in ihrem schweigenden Gestus nach eigenen Kategorien zu beurteilen sind. Der Topos von der eigentlichen Unbeschreibbarkeit der Kunst bezieht sich auf Aspekte wie Aura und Stimmung, öffnet das weite Feld der Bildrhetorik und führt bis zur Praxis der musealen Hängung von Gemälden.

    Details

    24,0 x 17,0 cm
    296 Seiten
    mit 8 farbigen und 66 schwarzweißen Abbildungen
    Sprache:
    Englisch, Französisch, Deutsch
    Schlagwort(e):
    Kunstpraxis; Bildrhetorik; Schweigen; Stumme Poesie

    Mehr ...

    Kommentare (0)