Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details

Richter, Angelika

Das Gesetz der Szene

Genderkritik, Performance Art und zweite Öffentlichkeit in der späten DDR

Series:Studien zur visuellen Kultur 26

TRANSCRIPT VERLAG

    39,99 € / $48.99 / £36.99*

    eBook (PDF)
    Publication Date:
    February 2019
    Copyright year:
    2019
    ISBN
    978-3-8394-4572-3
    See all formats and pricing

    Overview

    Aims and Scope

    Mit der Wiedervereinigung Deutschlands ging die verstärkte Marginalisierung von Künstlerinnen aus der DDR und eine »genderlose« Geschichtsschreibung einher. Angelika Richter blickt zurück und fragt nach den Gründen hierfür, die noch in den Zeiten der DDR zu suchen sind. Dabei macht sie auch für eine nicht im Sozialismus sozialisierte Leserschaft nachvollziehbar, welche Effekte staatliche Emanzipationsprogramme auf Frauen hatten. Ihre Studie erkundet die genderspezifischen Strukturen der »zweiten Öffentlichkeit« und den Stellenwert von prozessbasierter Kunst für die Herausbildung dieser Sphäre. Darüber hinaus zeichnet sie nach, wie Performances tradierte Vorstellungen von Geschlecht thematisiert und kritisiert haben.

    Supplementary Information

    Details

    408 pages
    TRANSCRIPT
    Language:
    German
    Keyword(s):
    Feminism,Emancipation,Performance Art,Body Art,Second Public Sphere,GDR (East Germany),Art,Cultural History,Gender Studies,Art History of the 20th Century,Gender History,Fine Arts,Visual Studies
    Readership:
    Professional and scholarly;

    MARC record

    MARC record for eBook

    More ...

    Comments (0)

    Please log in or register to comment.
    Log in