Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details

Gio Ponti

Valmartello al Paradiso del Cevedale. Geschichte eines Hotels in den Alpen

Series:Wiener Schriften zur Kunstgeschichte und Denkmalpflege 6

DEUTSCHER KUNSTVERLAG

UK Trade Customers- order print books via Marston Book Services trade.orders@Marston.co.uk UK Individual Customers samthornton@mare-nostrum.co.uk

    34,90 € / $40.99 / £31.50*

    Paperback
    Publication Date:
    2020
    To be published:
    April 2020
    ISBN
    978-3-422-07129-2
    See all formats and pricing

    Overview

    Aims and Scope

    Unter dem faschistischen Regime wurde im Südtiroler Martelltal 1937 das vom Architekten Gio Ponti geplante Hotel Paradiso eröffnet. Das heute verlassene, ehemalige Sporthotel, ein langgestreckter, geschwungener Solitär, der einst die Qualitäten eines Luxushotels mit denen einer Schutzhütte zu kombinieren vermochte, wurde als Gesamtkunstwerk geplant. Eine Besonderheit sind Gio Pontis Studien zum eigenwilligen und bis ins Detail entworfenen Farbkonzept, das auf vier Grundfarben basierend für die Wände und Decken der Räume verwendet wurde. Mangelnde Wartung und Vandalismus haben dem Hotel seit der Schließung 1946 arg zugesetzt. Vor dem Hintergrund der Würdigung der Anlage als Gesamtwerk und einer sorgfältigen Bestandsaufnahme ist es möglich, den Entwurfsprozess von den ersten Skizzen bis zur Ausführung zu verfolgen.

    Details

    23.5 x 16.6 cm
    176 pages
    100 Fig.
    Language:
    German
    Type of Publication:
    Monograph

    More ...

    Comments (0)

    Please log in or register to comment.
    Log in