Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details

Niemann, Robert

Zum Wandel des wissenschaftlichen Subjekts

Von kritischer Wissensschöpfung zum postkritischen Selbstmanagement?

Series:Edition Kulturwissenschaft 192

TRANSCRIPT VERLAG

    21,99 € / $26.99 / £20.99*

    eBook (PDF)
    Publication Date:
    2019
    Copyright year:
    2019
    To be published:
    December 2019
    ISBN
    978-3-8394-4616-4
    See all formats and pricing

    Overview

    Aims and Scope

    Ein zentrales Kennzeichen der modernen Wissenschaft ist das Streben nach originellen Erkenntnissen, die auf der Basis von Kritik gewonnen werden: Die entsprechende wissenschaftliche Subjektform ist ein kritischer Wissensschöpfer.
    Robert Niemann geht der Vermutung nach, dass dieses klassisch-moderne Wissenschaftssubjekt sich im letzten Drittel des 20. Jahrhunderts zu einem postkritischen Selbst-Manager wandelt. Mit Blick auf die sprachliche Subjektivierung in Wissenschaftsratgebern erörtert er diese These unter anderem im Rahmen von Ansätzen wie dem 'unternehmerischen Selbst' (Bröckling), dem 'Kreativitätsdispositiv' (Reckwitz) sowie der 'Transformation von Kritik' (Boltanski/Chiapello).

    Details

    200 pages
    TRANSCRIPT
    Language:
    German
    Keyword(s):
    Critique,Postal Criticism,Science,Originality,Culture,Language,Cultural Theory,Sociology of Culture,German Literature,Neoliberalism,Cultural Studies
    Readership:
    Professional and scholarly;

    More ...

    Comments (0)

    Please log in or register to comment.
    Log in