Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details

Groth, Sören

Von der automobilen zur multimodalen Gesellschaft?

Multioptionalität als Voraussetzung für multimodales Verhalten

Series:Sozial- und Kulturgeographie 31

TRANSCRIPT VERLAG

    39,99 € / $48.99 / £36.99*

    eBook (PDF)
    Publication Date:
    2019
    Copyright year:
    2019
    To be published:
    August 2019
    ISBN
    978-3-8394-4793-2
    See all formats and pricing

    Overview

    Aims and Scope

    Ein Übergang von der automobilen hin zur multimodalen Gesellschaft beschäftigt die westliche Verkehrs- und Mobilitätsforschung. Die mögliche Abkehr von der weitgehend exklusiven Nutzung des privaten Automobils hin zum flexiblen Einsatz unterschiedlicher Verkehrsmittel in der Alltagsmobilität wird vor allem mit dem Aufkommen digitaler Technik begründet: Das Schlagwort der Smart Mobility auf Basis vernetzter Mobilitätsdienstleistungen ist populär. Sören Groth setzt sich - beispielhaft dargestellt anhand eines Datensatzes aus dem Rhein-Main-Gebiet - kritisch mit den ungleichen (materiellen und mentalen) individuellen Voraussetzungen zur Partizipation an multimodalen Verhaltensweisen auseinander. Dafür übersetzt er den Multioptionalitätsbegriff als notwendige Voraussetzung in die Forschung und macht ihn als individuelle Reflexionsfläche des strukturell Möglichen nutzbar.

    Details

    300 pages
    TRANSCRIPT
    Language:
    German
    Keyword(s):
    Multimodality,Multi-optionality,Smart Mobility,Networked Mobility Services,Rhine-main-area,Automobile,Everyday Mobility,Human Ecology,Social Inequality,Urban Studies,Society,Technology,Space,Social Geography,Cultural Geography,Geography
    Readership:
    Professional and scholarly;

    More ...

    Comments (0)

    Please log in or register to comment.
    Log in