Jump to ContentJump to Main Navigation
Show Summary Details

Die Verfolgung und Ermordung der europäischen Juden durch das nationalsozialistische Deutschland 1933-1945

[The Persecution and Murder of the European Jews by Nazi Germany]

Ed. by Bundesarchiv / Institut für Zeitgeschichte / Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte der Universität Freiburg

DE GRUYTER OLDENBOURG
    In This Section

    Overview

    Aims and Scope

    Herausgegeben im Auftrag des Bundesarchivs, des Instituts für Zeitgeschichte, des Lehrstuhls für Neuere und Neueste Geschichte an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und des Lehrstuhls für Geschichte Ostmitteleuropas an der Freien Universität Berlin (Band 3, 5, 7, 9) von Götz Aly (Bd. 1 und 2), Wolf Gruner (Bd. 1), Susanne Heim, Ulrich Herbert, Michael Hollmann (Bd. 5, 9 und 12), Hans-Dieter Kreikamp (Bd. 1, 2, 3, 4, 5 und 7), Horst Möller, Gertrud Pickhan (Bd. 3, 5, 7 und 9), Dieter Pohl, Hartmut Weber (Bd. 1, 2, 3, 4 und 7), Andreas Wirsching (Bd. 3, 5, 9 und 12), Simone Walther (Bd. 9 und 12).

    Mit der Edition zum Mord an den europäischen Juden durch das nationalsozialistisch regierte Deutschland wird erstmals eine umfassende, auf 16 Bände geplante Auswahl von Quellen vorgelegt. Das Werk zeigt die zeitgenössischen Kontexte, die Dynamiken und die Zwischenstufen des politischen und gesellschaftlichen Prozesses, der zu dem beispiellosen Massenverbrechen führte. Es lässt sich als wissenschaftliches Hilfsmittel nutzen oder kann als Schriftdenkmal für die ermordeten Juden Europas gelesen werden: von Lehrern, Forschern, Studenten und von allen Interessierten, die sich mit dem Holocaust auseinandersetzen wollen. Die Edition umfasst authentische Zeugnisse der Verfolger und der Opfer. Sie sind wissenschaftlich kommentiert und werden zum weit überwiegenden Teil erstmals veröffentlicht.

    Details

    DE GRUYTER OLDENBOURG

    Work Overview

    More ...

    Comments (0)

    Please log in or register to comment.
    Log in