Test Cover Image of:  J.M.R.-Lenz-Handbuch

J.M.R.-Lenz-Handbuch
J. M. R. Lenz Handbook

Edited by: Julia Freytag, Inge Stephan and Hans-Gerd Winter

The works of J. M. R. Lenz (1751–1792) have garnered increased attention and respect during the last few decades. At the same time, because of their formal and thematic complexity, his works elude quick interpretation. This handbook takes the latest research into account. It includes articles on the author’s life and work, and about current issues in Lenz scholarship, as well as a comprehensive bibliography.

Author Information

Julia Freytag and Hans-Gerd Winter, Univ. of Hamburg; Inge Stephan, Humboldt,-Univ. of Berlin, Germany.

Rezensionen

"Das Lenz-Handbuch ist ein sehr gelungenes Nachschlagewerk, ein Arbeitsbuch und eine nützliche Einführung in die Lenz-Forschung, ein Musterbeispiel an Koordination und Übersichtlichkeit, die dem Lenz-Spezialisten, dem Dixhuitiemisten und dem Studierenden gleichermaßen neue Türen offnen wird."
John Guthrie in: Zeitschrift für Germanistik, Neue Folge XXVIII (2018), H. 2: 399-400

"Grundsätzlich ist das vorliegende Handbuch, dies sei an dieser Stelle bereits vorweggenommen, zweifellos ein nützliches Arbeitsinstrument und instruktives Nachschlagewerk für die literatur- und kulturwissenschaftliche Auseinandersetzung mit dem Schriftsteller Jakob Michael Reinhold Lenz. [...] ein unentbehrliches Arbeitsinstrument für diejenigen [sein], die sich wissenschaftlich mit einem vergessenen ‚Klassiker‘ auseinandersetzen. Die Artikel des Handbuchs sind durchweg kenntnisreich und lehrreich. [...] Hinter das vorliegende Nachschlagewerk kann man in der Lenz-Forschung jedoch nicht mehr zurückgehen."
Thomas Boyken in: Informationsmittel für Bibliotheken /IFB) http://www.informationsmittel-fuer-bibliotheken.de/showfile.php?id=8775

"Das auf dem Gebiet der Lenz-Forschung ausgewiesene Herausgeberteam aus Julia Freytag, Inge Stephan und Hans-Gerd Winter entwirft ein faszinierendes, facettenreiches Bild von Autor und Werk, das die künftige Beschäftigung mit Lenz maßgeblich bestimmen wird."
In: www.b-i-t-online.de 08/2017

"Durch die systematische Sichtung und Auswertung bisheriger Forschungsergebnisse, die Formulierung neuer Impulse und die Skizzierung neuer Forschungsaspekte wird ein frischer Blick auf Leben und Werk des Dichters in allen seinen Widersprüchen, seinem Facettenreichtum, seiner Vieldeutigkeit und Offenheit geworfen, das für die künftige Beschäftigung mit Lenz zweifelsohne eine wichtige Grundlage darstellen wird."
literaturkritik.de 3.4.2018 http://literaturkritik.de/public/rezension.php?rez_id=24373

From  $229.99
Price including VAT
Add to Cart
Audience: Germanisten

Search