Test Cover Image of:  Corpus des Notes Marginales de Voltaire

Tome 5: L-M

Die Bibliothek Voltaires (1778 von Katharina II. erworben und im Besitz der Öffentlichen Saltykow-Schtschedrin-Bibliothek, heute: Russischen Nationalbibliothek zu Sankt Petersburg, gehört zu den bemerkenswertesten Büchersammlungen des 18. Jahrhunderts. Ihre Bücher zeigen Spuren intensiver Benutzung durch Voltaire: inhaltliche Randbemerkungen, polemische Notizen, Anstreichungen, Lesezeichen und Zettelchen, auf denen Gedanken, kritische Anmerkungen und Pläne notiert sind. Mit der Herausgabe des Corpus des notes marginales de Voltaire wird die Gesamtheit aller Randbemerkungen in den Büchern seiner Bibliothek (ausgenommen sind Notizen in seinen eigenen Werken), einschließlich der bereits zuvor publizierten, vorgelegt. Die auf 8 Bände konzipierte Ausgabe wird etwa 2000 Bände erfassen. Sie ist in Übereinstimmung mit dem 1961 veröffentlichten Katalog der Voltaire-Bibliothek alphabetisch nach Autoren und Anonyma geordnet. Die Ausgabe wird ab Band 6 als Abteilung der Oeuvres complètes de Voltaire der Oxforder Voltaire Foundation fortgeführt.
$307.00
Reprint Hardcover

Search