Titelbild von:  Was macht die Digitalisierung mit den Hochschulen?

Was macht die Digitalisierung mit den Hochschulen?

Einwürfe und Provokationen

Herausgegeben von: Marko Demantowsky, Gerhard Lauer, Robin Schmidt und Bert te Wildt
Open Access

«Wir danken der Gerda Henkel Stiftung (Düsseldorf, https://www.gerda-henkel-stiftung.de/), dem Stifterverband für die deutsche Wissenschaft (Essen, https://www.stifterverband.org/), der Artemed-Klinikgruppe (Tutzing, https://www.artemed.de/de/) und der Pädagogischen Hochschule FHNW (Basel/Brugg-Windisch, https://www.fhnw.ch/de/die-fhnw/hochschulen/ph) für die großzügige Finanzierung der Dießener Klausur Mensch|Maschine|Zukunft 2019 und damit auch für die Ermöglichung dieses Buches.»

Die Digitalisierung von Schule und Hochschule ist keine Frage von digitalen Endgeräten, sondern von Wissen, Ideen und Infrastrukturen.
Der Band versammelt Essays von Expertinnen und Experten aus Schulen und Hochschulen, Politik, Journalismus und Computerwelt. Sie formulieren mit aufmerksamer Nachdenklichkeit Konzepte und Erwartungen an Lernen und Lehren der Zukunft, wenn alles digital wird.
Das Buch richtet sich an alle, denen die Zukunft der Schule eine Aufgabe und ein Anliegen ist.

  • Ist das Digitalisierung oder kann das weg?
  • Welche Zukunft hat die Hochschule in der digitalen Revolution?
  • 16 leicht fassliche Ratschläge von Bildungsexperten, Influencern und Hochschullehrern

Autor/-inneninformation

Marko Demantowsky, FHNW Muttenz; Gerhard Lauer, Univ. Basel; Robin Schmidt, FHNW Muttenz; Bert teWildt, Psychosomatische Klinik Diessen.

OPEN ACCESS

Sie haben vollen Zugang zur elektronischen Version dieser Publikation. Unten sehen Sie Preise und Kaufoptionen für weitere Formate.

$ 28,99
Gebunden
Zielgruppe: Studierende und Lehrende für das Lehramtsstudium; Bildungsexperten; Multiplikatoren in der (politischen) Bildung

Suche