Titelbild von:  Paragesellschaften

Paragesellschaften

Imaginationen – Inszenierungen – Interaktionen

Herausgegeben von: Agnes Bidmon, Simone Broders, Katharina Gerund und Teresa Hiergeist
In politischen und medialen Debatten werden unter dem häufig stigmatisierend gebrauchten Schlagwort ‚Parallelgesellschaften‘ Fragen gesellschaftlicher Homogenität und Heterogenität kontrovers diskutiert. Diesem reduktionistischen Gestus setzt der Band das offene Konzept der ‚Paragesellschaft‘ entgegen und ermöglicht dadurch eine differenzierte Annäherung an mediale Reflexionen des soziopolitischen und gesellschaftlichen Umgangs mit Diversität in verschiedenen Dispositiven der Gegenwart.

Autor/-inneninformation

Simone Broders, Agnes Bidmon, Katharina Gerund und Teresa Hiergeist, FAU Erlangen-Nürnberg, Deutschland.
OPEN ACCESS

Sie haben vollen Zugang zur elektronischen Version dieser Publikation. Unten sehen Sie Preise und Kaufoptionen für weitere Formate.

$ 91,99
Gebunden
Zielgruppe: Romanist/-innen, Literaturwissenschaftler/-innen, Philosoph/-innen, Kulturwissenschaftler/-innen

Suche